Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 44

Thema: Der Crop Report v2.0 - Das Einmaleins der Landwirtschaft

  1. #1
    Avatar von Fido
    Registriert seit
    29.01.2012
    Beiträge
    5.290

    Der Crop Report v2.0 - Das Einmaleins der Landwirtschaft



    Inhaltsverzeichnis
    01. Einleitung
    02. Der moderne Landwirt - Grundlagen
    03. Der kleine Bauernhof - Wie man sicher anbaut
    04. Farmland - Nützliche Erweiterungen und Gebäude
    05. Das wird eng - Platz ausnutzen
    06. Anbau in der freien Wildnis - Orte und Risiken
    07. Wachstumsphasen von Pflanzen
    08. "Megasamen" - Produktion und Nutzen
    09. Saatgewinnung
    10. Die große Anbaustatistik Teil 1 - Ackerbau / Botanik
    11. Die große Anbaustatistik Teil 2 - Bäume
    12. Die große Anbaustatistik Teil 3 - Unterwasserpflanzen
    13. Die große Anbaustatistik Teil 4 - Tiere
    14. Der Traktor und andere Hilfsmittel
    15. Schlusswort

    1. Einleitung

    Ich heiße euch Herzlich Willkommen zu meinem aktuellen Guide. Wenn ihr die Hinweise und Ratschläge aus diesem Guide befolgt, werdet ihr in der Lage sein, eine florierende Landwirtschaft in ArcheAge zu betreiben(das hoffe ich zumindest )


    Gartenbau in Perfektion

    Als ich vor einem Jahr mit dem Crop Report begonnen habe, hätte ich niemals gedachte, dass dieser Guide einmal so umfangreich werden würde. Die Landwirtschaft war schon damals ein wesentliches Element in ArcheAge, allerdings noch nicht in dieser Komplexität wie seit dem Release in Korea. Mittlerweile habe ich mich dazu entschlossen, den gesamten Bereich "Landwirtschaft" hier aufzunehmen, da es doch sehr viele Parallelen und Überschneidungen gibt.

    An diesem Guide sitze ich bereits seit Februar diesen Jahres, mit jedem Patch schaffte es XLGAMES, neue Features im Bereich Landwirtschaft einzubauen. Jetzt aber bin ich der Ansicht, dass es erst mal genug Stoff gibt und die Inhalte dieses Guides weit über den EU-Release hinaus Gültigkeit haben werden.

    Dieser Guide ist gültig für die koreanische und japanische Releaseversion von ArcheAge, natürlich sind viele Dinge nur in der koreanischen Version zu finden. Diese werden aber auch bald in der japanischen Version Zinzug halten.

    Wichtig ist auch, dass ihr euch, bevor ihr hier einsteigt, die Inhalte der Knowledge Base und evtl. des Handelsroutenguides kennen solltet. Dieser Guide richtet sich eher an Fortgeschrittene, die mit den meisten Fachbegriffen hier auch etwas anfangen können.


    2. Der moderne Landwirt - Grundlagen
    Spoiler


    Markiert: Die 4 Säulen der Landwirtschaft, Viehzucht, Ackerbau, Holzgewinnung und Pflanzenkunde

    Um das Landwirtschaftssystem in ArcheAge zu verstehen, muss man sich zunächst drüber im Klaren sein, dass es aus mehreren Bereichen besteht- Prinzipiell kann man die Landwirtschaft in ArcheAge in 4 größere Berufsfelder aufteilen:


    • Pflanzenkunde
    • Ackerbau
    • Viehzucht
    • Holzgewinnung


    In jedem dieser Bereiche ist es möglich, in ArcheAge seinen Lebensunterhalt zu bestreiten und sogar ein kleines Vermögen anzuhäufen. Auf lange Sicht sollte man allerdings versuchen, die einzelnen Berufe geschickt miteinander zu kombinieren. Alles über Berufe und ihre Bonis an sich könnt ihr in der ArcheAge Knowledge Base nachlesen. Hier werde ich nun die einzelnen Berufe in der Landwirtschaft näher beschreiben.

    Pflanzenkunde


    Berufswappen

    In diesem Beruf geht es um den An- und Abbau pflanzlicher Ressourcen wie Blumen und Kräuter. Außerdem fällt auch das Abernten von Früchten und Unterwasserpflanzen in diesen Bereich. Der Pflanzenkundler steigert mit höherem Skill das Abbautempo und senkt seine Arbeitskraftkosten für die unterschiedlichen Anwedungen seiner Fähigkeit


    Button

    Dieses Symbol erhält man immer, wenn eine Pflanze bereit zum Abernten ist. Damit kann man leicht erkennen, dass es sich um eine Ressouce handelt, die den "Pflanzenkunde"-Skill steigert.

    Ackerbau


    Berufswappen

    Ackerbau ist die Kunst des An- und Abbaus von Getreide, Gemüse und anderer Erdfrüchte. Außerdem befasst sich der Ackerbau mit der Produktion von Biosprit und versorgt die Nutzfahrzeuge des Landwirts mit Treibstoff. Der Ackerbauer steigert mit höherem Skill das Abbautempo und senkt seine Arbeitskraftkosten für die unterschiedlichen Anwedungen seiner Fähigkeit


    Button

    Dieses Symbol erhält man immer, wenn Getreide oder ähnliches bereit zum Abernten ist. Damit kann man leicht erkennen, dass es sich um eine Ressouce handelt, die den "Ackerbau"-Skill steigert.

    Viehzucht


    Berufswappen
    Die Viehzucht beschäftigt sich mit der Aufzucht und Haltung von Nutztieren. In der Regel geht es hierbei um die Gewinnung von Ressourcen durch Mast und Schlachtung (Leder, Fleisch...) oder die Gewinnung von Materialien durch Haltung und Pflege (Federn, Haare, Wolle...). Bei einigen Tieren ist zudem die Zucht möglich, durch die man mit etwas Glück auch Reit- oder Kampftiere erhalten kann.

    Holzgewinnung


    Berufswappen
    Bei der Holzgewinnung habe ich mir etwas schwer getan, aber letzten Endes habe ich sie doch mit aufgenommen. Es gibt einfach zu vieles in den anderen Bereichen, für die das Holz benötigt wird. Außerdem haben auch Bäume ihre Eigenheiten, die man für eine ordentliche Landwirtschaft benötigt.

    Es geht hierbei natürlich in erster Linie um die Gewinnung von Holz und speziellen Materialen von Bäumen und Sträuchern (Zweige, Rinde, Zapfen...)

    Mit dem aktuellen Berufssystem in ArcheAge könnt ihr alle diese Berufe und noch mehr auf den Maximalskill von 50.000 bringen, dies ist aber mit einem großen Aufwand verbunden. Bei einem normalen Premiumaccount erhaltet ihr aktuell 1440 Arbeitskraftpunkte pro Tag. Somit könnt ihr es in 139 Tagen schaffen. Aber auch nur, wenn ihr euch komplett auf die Berufe konzentiert, die noch nicht oben sind. Ich denke, ihr werdet mit dem System viel Spaß und auch ordentlich Motivation haben.


    3. Der kleine Bauernhof - Wie man sicher anbaut
    Spoiler

    Am Anfang eines Spielerlebens steht das Level 1 in ArcheAge. Man landet mit seinem neuen Alter Ego in der Welt von Ark. Der entscheidende Unterschied ist, dass ihr nun aber nicht dem vorgegebenen Weg folgen müsst. Ihr könnt schon mit Level 1 eure Karriere als Landwirt starten. Ihr braucht lediglich ein bisschen Arbeitskraft und Energie.

    Natürlich ist es empfehlenswert, die ersten Quests mitzunehmen. Nicht nur, dass es für sie das erste Startkapital gibt, man wird so unweigerlich auch zum Ort der ersten Handwerksquest geschickt. Alles zu den Handwerks- und Handelsquests findet ihr in der ArcheAge Knowledge Base im entsprechenden Kapitel.

    Wie steigen nun nach dem erfolgreichen Absolvieren der Handwerks- und Handelsquests ein und haben unsere kleine Vogelscheuche bekommen. Auf ihr bauen wir die Pflanzen und Tiere für unsere Handelsquestreihe an. Wir haben nun mit etwas Glück 15 Goldmünzen und den Plan für die große Vogelscheuche zusammen. Außerdem haben wir in einer Housingarea eine freie Fläche gefunden und haben sie aufgestellt. Alle diese Vorgänge werden in der Knowledge Base und dem Handelsroutenguide beschrieben.

    Die Vogelscheuchen



    Claimbereich um eine große und kleine Vogelscheuche

    Mit den Vogelscheuchen kann man "Sicherheitszonen" einrichten. In diesen Zonen kann man einstellen, wer anbauen darf und wer nicht. Bevorzugt werden diese Vogelscheuchen in der Nähe der Häuser aufgebaut. Auf einer Fläche von 8*8 Metern bei der kleinen und 16 * 16 Metern bei der großen Vogelscheuche kann man dann geschützt seine Bäume, Pflanzen und Tiere aufziehen, ohne Angst zu haben, dass sie geklaut werden könnten. Dort kann man einstellen, wer das Land rund um sie bearbeiten darf (Nur man selbst, Familie, Fraktion, Free for all).

    Jeder Spieler kann pro Char eine große und eine kleine Vogelscheuche erhalten, daher werden Twinks gerne in die Familie eingeladen und mit ihnen neue Vogelscheuchen geholt. Aber Vorsicht: Wird der Char gelöscht, ist auch die Vogelscheuche verloren. Außerdem kann das sehr teuer werden, da man ab einer gewissen Menge an Gebäuden einen hohen Mietpreis bezahlen muss. Wenn ihr spaßeshalber mal ausrechnen wollt, hier der Link zu einem Mietpreisberechner:
    Dieses Logo kündigt ab sofort alte Videos von mir an. Damit können interessierte Spieler die aktuellen Systeme mit denen der CBT4 vergleichen. In diesem Video aus der CBT4 werden die Fakten um die Vogelscheuche von mir moderiert noch einmal beschrieben. Damals hatte die Vogelscheuche noch einen runden Cleimbereich und es gab nur diese kleine Vogelscheuche.


    Tutorial Vogelscheuche

    Das eigene Haus


    Claimbereich um ein kleines Haus

    Auch das eigene kleine Häuschen bietet einen Schutzradius von etwa 10 Metern (Beim mittleren Haus, siehe meine Videos, sind es mehr). Da aber leider das Haus die meiste Fläche belegt, reicht es meist noch für ein Bäumchen oder ein paar Sträucher rundum. Dennoch hat man hier zusätzlichen Platz für ein paar sicher angebaute Pflanzen. Wer Geduld hat, sollte gleich auf ein Farmhaus sparen. Der Claimbereich um das Farmbaus ist wesentlich größer!



    Claimbereich um ein Farmhaus

    Hier der Aufwand für die jeweiligen Häuser

    Kleines Haus Farmhaus
    Bauplan kostet 15 Goldmünzen Bauplan kostet 50 Goldmünzen
    16 * 16 Meter Fläche 24 * 24 Meter Fläche
    3 Pakete Materialbedarf 20 Pakete Materialbedarf
    Rohmaterialien
    je nach Haus entweder
    mehr Stein oder Holz
    Verhältnis 600:300
    Rohmaterialien
    3000 Stein, 1500 Eisen, 1500 Holz
    3 Gold Miete 6 Gold Miete



    Der Hausbau wird am Beispiel des mittleren Hauses in unserem Let´s Play Together
    aus der CBT4 ausführlich und in voller Länge beschrieben.



    Hier seht ihr auch, dass es sich durchaus lohnt, direkt in der Nähe von Händlern, Crafting Stationen, dem Briefkasten und dem Bankier zu bauen. Das ist allerdings sehr glücksabhängig.

    Mit diesen Gebäuden und geclaimtem Ackerland könnt ihr schon eure ersten Kräuter, Pflanzen usw. anbauen, ohne gleich Angst vor dem bösen Nachbarn zu haben.

    4. Farmland - Nützliche Erweiterungen und Gebäude
    Spoiler

    Mit Haus und Vogelscheuche habt ihr jetzt schon mal geclaimte Flächen, auf denen ihr sicher anbauen könnt. Das ist aber natürlich erst der Anfang. Um wirklich alles profuzieren zu können, was der Bereich Landwirtschaft hergibt, braucht ihr noch viel mehr.

    a) Die Farmers Workbench



    Die Farmers Workbench ist euer Einstieg in die erweiterte Produktion. Mit ihr könnt ihr die sogenannten Megasamen bauen sowie viele andere erweiterte Produkte der Landwirtschaft verarbeiten und herstellen.

    Allerdings zahlt ihr für die Farmers Workbench einen hohen Preis. Für den Bau benötigt ihr unter anderem eure kleine Vogelscheuche, die danach unwiederuflih verloren ist. Außerdem kann nur der Erbauer auf die Farmers Workbench zugreifen, egal, wie die Vogelscheuche oder das Haus eingestellt sind.

    b) Der Hühnerstall



    Der Hühnerstall ist relativ günstig in der Herstellung. Lediglich 20 mal Bambus wird benötigt, um ihn aufzubauen. Durch das Einsetzen von 5 Küken und 5 Weizen beginnt die Zucht. Nach der Wachstumsphase hat man nun die Möglichkeit, die Hühner entweder zu schlachten oder die Eier aus dem Stall zu ernten. Bei der Eierernte bekommt man auch spezielle Hühnerexkremente, die für die Farmer Daily benötigt werden (mehr dazu später)

    c) Die Käserei



    Ein bisschen Milch von der Kuh, etwas Zitrone, dazu Gewürze und natürlich Holz und Stein, fertig ist die Käserei. Dort reift über mehrere Tage hinweg feinster Käse, der von Köchen benötigt wird, um besonders mächtiges Buff Food zu basteln.

    d) Die Kelterei



    So ganz erschließt sich mir die Übersetzung nicht, aber eine Medizin scheint in diesen Fässern zu reifen. Zur Herstellung benötigt man Bärenzähne, Wildkräuter und Oliven. Der Alchemist kann die Medizin dann weiter verarbeiten und daraus feinste Tränke zubereiten.

    e) Die Imkerei



    In der Imkerei wird der Bienenhonig aus den Stöcken weiter verfeinert, veredelt und verflüssigt. Daraus kann der Alchemist mächtige Tränke herstellen.

    f) Der Bienenstock



    Die Gewinnung von Honig alleine ist schon einen extra Guide wert. Daher hier nur in aller Kürze: Der Bienenstock benötigt einige normale und spezielle Materialien, zum Beispiel spezielles Birkenholz und Eicheln. In mehreren Stufen kann man unterschiedliche Mengen und Qualitäten von Bienen ernten. Den kompletten Guide zur Honigernte bekommt Ihr hier schon einmal in Videoform:


    Die Bienenzucht im Tutorialvideo

    g) Die Unterwasserfarm



    Die Unterwasserfarm ist eine Art Generator, an dem man Luft tanken kann. So kann man auch ohne Atemgeräte genug Zeit unter Wasser verbringen, um alle seine Unterwasserpflanzen zu setzen. Die Unterwasserfarm kostet wie Häuser und Vogelscheuchen Miete und zählt somit auch zur Mietstatistik dazu. Ihr könnt Sie auf Mirage Island für 14 Delphinade Stars (Japan: 70 Delphinade Stars) käuflich erwerben. Materialien werden keine dazu gebraucht.

    Auf der 16 * 16 Meter großen Anbaufkäche könnt ihr nach Gusto eure bevorzugten Unterwasserpflanzen anbauen.



    Kurztutorial zur Unterwasserfarm

    h) Das Strandhaus




    Das Strandhaus stellt das maritime Gegenstück zum Farmhaus dar. Auf einer Fläche von 24 * 24 Metern steht nicht nur das Haus auf Stelzen mitten im Wasser, auch der gesamte Boden unterhalb ist nun fruchtbar und man kann geschützt seine Wasserpflanzen dort anbauen. Als Bonus gibt es beim Strandhaus die Taucherflasche gratis dazu. Das heißt, man kann 10 Minuten lang nach Herzenslust unter Wasser bleiben und sich dadurch voll auf den Anbau seiner Pflanzen konzentrieren.


    Das Srandhaus im Videoguide

    5. Das wird eng - Platz ausnutzen
    Spoiler

    In diesem Kapitel widmen wir uns nun dem idealen Anbau von Pflanzen, Bäumen und Tieren auf der großen Vogelscheuche. Das wird jetzt ein ziemlich wissenschaftliches Kapital, es geht nämlich wirklich um Zahlen und Verhältnisse. Das Bildmaterial ist von Inven Korea übernommen.

    Das System

    Die kleine und die große Vogelscheuche haben eine feste Größe von 8*8 bzw 16*16 Meter. Die Samen allerdings folgen einem anderen System und sind daher nicht ganze Felder groß. Daher rechnen wir einfach die gesamte Größe in Felder um. So haben wir für die Anfangsberechnung folgende Feldgröße:


    Kleine Vogelscheuche = 10 auf 10 Felder




    In eine Reihe passen 6 Pflanzen der kleinsten Einheit (1,5) und 1 Feld verbleibt als Rest!

    Große Vogelscheuche = 20 auf 20 Felder



    In eine Reihe passen 13 Pflanzen der kleinsten Einheit (1,5), eine halbe Feldeinheit verbleibt als Rest.

    Ausgehend von diesen Grundberechnungen können wir nun die Größen der verschiedenen Pflanzen und Bäume, ausgehend von der kleinsten Einheit (1,5), einfach berechnen.



    Umrechnungsmodell individueller Pflanzengrößen



    Feldgröße 1,5: Blumen, Gemüse, Feldfrüchte, Kleintiere

    Diese Pflanzen und Tiere sind sehr gut als Lückenfüller geeignet.
    Fast alles vom Blumenhändler und die Kleintiere haben diese Größe.



    Feldgröße 3,0: Normale Farmtiere und kleine Bäume

    In dieser Kategorie finden wir viele Nutztiere mittlerer Größe und die kleinsten der Fruchtbäume.




    Feldgröße 4,5: Große Farmtiere und mittelgroße Bäume

    In diese Kategorie fallen Büffel, KÜhe und die meisten Bäume.






    Feldgröße 5,0: Megasamen und Bären

    Aufgrund der Größe passen diese natürlich am besten auf die große Vogelscheuche (4 mal 4)

    Feldgrößen 6,0 bis 7,5: Die Riesenbäume

    Die wahren Riesen, bei diesen Bäumen muss man geschickt anbauen oder sich überlegen, sie besser im freien Gelände hochzuziehen.


    Fleldgröße 6,0


    Der Moringabaum, ein Exot mit Feldgröße 6,5


    Feldgröße 7,5

    Liste mit vielen Beispielen für Feldgrößen

    Name
    Feldgröße
    Beruf
    Alle Samen vom Pflanzenhändler 1.5 × 1.5 Pflanzenkunde/Ackerbau
    Huhn 1.5 × 1.5
    Viehzucht
    Gans 1.5 × 1.5 Viehzucht
    Ente 1.5 × 1.5
    Viehzucht
    Pig 3.0 × 3.0
    Viehzucht
    Schaf 3.0 × 3.0 Viehzucht
    Ziege 3.0 × 3.0 Viehzucht
    Truthahn 3.0 × 3.0 Viehzucht
    Feigenbaum 3.0 × 3.0 Holzgewinnung
    Bananenstaude 3.0 × 3.0 Holzgewinnung
    Weinrebe 3.0 × 3.0 Holzgewinnung
    Lorbeer 3.0 × 3.0 Holzgewinnung
    Kuh 4.5 × 4.5 Viehzucht
    Büffel 4.5 × 4.5 Viehzucht
    Yata 4.5 x 4.5 Viehzucht
    Gummibaum 4.5 × 4.5 Holzgewinnung
    Bambus 4.5 × 4.5 Holzgewinnung
    Zitronenbaum 4.5 × 4.5 Holzgewinnung
    Eunsasi tree 4.5 × 4.5 Holzgewinnung
    Dattelpalme 4.5 × 4.5 Holzgewinnung
    Secretion tree 4.5 × 4.5 Holzgewinnung
    Willow 4.5 × 4.5 Holzgewinnung
    Back juniper 4.5 × 4.5 Holzgewinnung
    Apfelbaum 4.5 × 4.5 Holzgewinnung
    Maple 4.5 × 4.5 Holzgewinnung
    Zedernbaum 4.5 × 4.5 Holzgewinnung
    Avocado 4.5 × 4.5 Holzgewinnung
    Olivenbaum 4.5 × 4.5 Holzgewinnung
    Attention 4.5 × 4.5 Holzgewinnung
    Polarbär 5.0 x 5.0 Viehzucht
    Megasamen 5.0 x 5.0 Pflanzenkunde/Ackerbau
    Eiche 6.0 × 6.0 Holzgewinnung
    Pinie 6.0 × 6.0 Holzgewinnung
    Ginkgo 6.0 × 6.0 Holzgewinnung
    Moringa Baum 6.5 × 6.5 Holzgewinnung
    Ash 7.5 × 7.5 Holzgewinnung
    Hornbeam trees 7.5 × 7.5 Holzgewinnung
    Pomegranate 7.5 × 7.5 Holzgewinnung
    Orangenbaum 7.5 × 7.5 Holzgewinnung
    Korkeiche 7.5 × 7.5 Holzgewinnung
    Kirschbaum 7.5 × 7.5 Holzgewinnung



    Fallbeispiele Kleine Vogelscheuche


    Legende (rechts unten: Standort der Vogelscheuche)


    Modell "Schäferstündchen"
    Basisanbaustrategie für die erste kleine Schaf- bzw. Ziegenfarm mit der Möglichkeit, ein paar zusätzliche Pflanzen oder Kleintiere aufzustellen.


    Modell "Texas Jr."
    Perfekte Anordnung für 4 Kühe oder Rinder mit vielen Spots für Pflanzen oder Kleintiere.



    Fallbeispiele Große Vogelscheuche / Unterwasserfarm


    Legende (rechts unten: Standort der Vogelscheuche)

    Modell "Lüneburger Heide"
    Platz für 48 Schafe, Ziegen oder andere Sachen, die dem Bauern Freude machen.



    Modell "Rinderwahn"
    Platz für 20 Rinder oder Kühe und noch ein paar kleinere Tierchen dazu.
    Gleichzeitig der beste Aufbau für die kleine Yata-Zucht.



    Modell "Stromschlag"
    Bei diesem Modell hat man die bestmögliche Anordnung für Kiefern.
    Blitzeinschläge werden von der Scheuchenversicherung nicht übernommen!



    Modell "Försterstraum"
    Bastelt euch mit dieser Anordnung einen kleinen Wald mit großen und mittleren Bäumen.
    Da passen auch noch ein paar Pilze mit rein.
    Auch für die erweiterten Farmanlagen geeignet!


    Modell "Bauernstolz"
    Der Traumaufbau mit großen und mittleren Bäumen, die eine kleine Herde umspielen.
    Auch geeignet für den idealen Anbau von Fertigungsanlagen um Tiere.



    Modell "Glanz und Gloria"
    Mehr Riesenbäume/Anlagen kann man nicht auf einer großen Scheuche unterbringen. Da bleibt gerade noch Platz für ein paar Dekopflanzen.



    Das sind wie gesagt nur ein paar Vorschläge für die kleine und die große Vogelscheuche. Die Unterwasserfarm wird auch als 20 auf 20 bewertet. Daher können wir das ganze auch auf Unterwasserpflanzen anwenden.

  2. #2
    Avatar von Fido
    Registriert seit
    29.01.2012
    Beiträge
    5.290
    6. Anbau in der freien Wildnis - Orte und Risiken
    Spoiler

    Im Spiel muss man natürlich auch mal in die Vollen gehn. Dann hilft es nichts, seine 50 Rüben im Garten anzusetzen, wenn der Bedarf da ist, muss man bis zum Ende seiner Arbeitskraft anbauen (das können mehrere tausend Pflanzen werden). Wenn nun die Gilde nicht ausreichend Flächen hat, muss man wohl oder übel in die freie Natur. Und dort lauern Gefahren...

    Was also sollte man beim Pflanzenanbau in der freien Wildnis beachten? Zunächst sollte man sich über eines im Klaren sein: Die Pflanzen sind ständiger Gefahr durch andere Spieler ausgesetzt. Seien es neugierige Spieler, die einfach "mal probieren" wollen oder böswillige Piratenanwärter, die raubend und brandschatzend durch die Gegend ziehen. Daher sollte man sich ein möglichst abgelegenes Plätzchen suchen, in dem nicht so viele andere Spieler unterwegs sind. Das sind natürlich die höchsten Gipfel oder die abgelegensten Täler der Gebiete im mittleren Levelbereich. Die meisten Spieler, die dort unterwegs sind, haben anderes im Sinn als die Ernte anderer abzugreifen, nämlich leveln. Das sollte man sich zunutze machen.

    Dennoch gibt es auch dort eine ständige Gefahr:
    Den Explorer! *hust*
    Diese neugierige Spezies Spieler treibt sich mit Freuden auf den höchsten Gipfeln und in den abgelegensten Tälern herum, gerade um dort Beute in Form von Pflanzenvorkommen oder "Baumschulen" zu machen. Sie sehen es als ihre Belohnung an, wenn sie endlich das gewünschte Gebiet erreicht haben und dort auch noch ganz viele Bäumen oder Pflanzen zu finden sind.

    Was sollte man also genau beachten?

    a) Pflanzen sind kleiner als Bäume
    Pflanzen werden nicht so riesig wie Bäume, die man schon aus 5 Kilometern oder rein zufällig auf einem Berghang sehen kann. Daher kann man bei der Platzwahl etwas großzügiger sein. Die dem Rand der Karte zugewandten Berghänge oder Sackgassen in der Spielwelt (von denen es nicht so viele gibt) reichen dafür schon vollkommen aus. Am besten hinter natürlich aufgestellten Bäumen oder kleinen Hindernissen wie Felsvorsprüngen oder Gebüschen.



    Auf diesem Hügel lässt sichs gut anbauen

    b) Ständiges Bewachen kann sinnvoll sein, aber...
    Es ist natürlich ratsam, gut auf seine vom harten Silber erkauften Pflanzen zu achten. Dennoch sollte man dabei nicht wie ein aufgescheuchtes Huhn durch die Gegend rennen, damit man ja bei jedem vorbei laufenden Spieler Aufsehen erregt. Machts euch an einer guten Stelle bequem, von der aus ihr das ganze Anbaugebiet gut beobachten könnt.

    Außerdem gilt: Wenn die Pflanzen noch in der Wachstumsphase sind (Ansaat oder Phase 1), kann man sie sowieso nur ausgraben. Kein Spieler, der noch bei Verstand ist (oder euch nicht wie die Pest hasst ^^) wird diese für seine wertvollen Arbeitskraftpunkte ausgraben wollen. Daher kann man meines Erachtens bei nicht allzu wertvollen Pflanzen auch was anderes machen. Damit ihr Bescheid wisst, wie lange Pflanzen benötigen, kommt ja später noch eine Statistik zu den Anbauzeiten und der Tooltip verrät euch ja auch, wie lange es dauert.


    So wie im "Besondere Momente"-Video muss man nicht ständig dabei bleiben

    c) Wenns hart auf hart kommt, PVP/PK an
    Sollte die Erntezeit anbrechen und dennoch Eindringlinge auftauchen, beobachtet man besser, was passiert:

    Wenn man anwesend ist, werden die meisten Spieler (vor allem niedrigstufigere) einen Teufel tun und eure Sachen anrühren. Sollten dennoch einige Unverbesserliche auftauchen, hat man entweder das Level, um ihnen beim Sammeln ordentlich eins drauf zu geben (dadurch wird der Erntevorgang unterbrochen), oder man holt sich die Hilfe seiner Gildies, die aufpassen oder gar beim Ernten helfen können. Auch bei der eigenen Fraktion solltet ihr zuschlagen, sollte es zu einem Prozess vor Gericht kommen, ist hoffentlich das Recht auf eurer Seite.

    Wenn man nicht anwesend ist, kann man davon ausgehen, dass die Pflanzen (wenn es sich für den Dieb rentiert) weg sind, wenn man wieder am Platz ankommt. Der Dieb hat aber seine Fußspuren beim Diebstahl hinterlassen. Weiter Informationen zum Thema Diebstahl findet ihr in meinem anderen Guide "Schuld & Sühne".


    7.Wachstumsphasen von Pflanzen
    Spoiler

    Je nach Umgang mit der Pflanze gibt es bis zu 5 Phasen, die eine Pflanze durchläuft. Vom einfachen Samen bis zum Absterben durchlebt sie verschiedene Zyklen, die man als Spieler live beobachten kann, wenn man die ganze Zeit dabei ist (da sollte man bei einigen Pflanzen aber einiges an Zeit mitbringen)


    Phase 1: Der Samen
    In der ersten Phase befindet sich die Pflanze frisch vom Spieler geestzt im Boden. In dieser Phase hat der Spieler die Wahl: Gieße ich oder lasse ich sie einfach so wachsen. Im nächsten Kapitel gehe ich darauf näher ein. Jetzt gehen wir davon aus, dass die Pflanze nicht gegossen wurde.

    Phase 2: Die junge Pflanze
    In der zweiten Phase ist unsere Pflanze bereits leicht erblüht.
    Neben einer grafischen Veränderung passiert aber nichts weiter.
    Man kann die Pflanze nun nicht mehr gießen und muss auf die nächste Phase warten.
    Gerade bei Bäumen wiederholt sich Phase 2 sehr oft, da der Baum immer weiter wächst!

    Phase 3: Erntezeit
    In der dritten Phase ist unsere Pflanze soweit. Wir können sie nun theoretisch abernten. Dazu müssen wir mit ihr interagieren. Je nach Frucht benötigt man eine unterschiedliche Menge an Arbeitskraft zum Ernten.

    Phase 4: Das Verwelken
    In der vierten Phase ist unsere Pflanze überreif und am Verdorren. Sie war zu lange im Boden und beginnt, abzusterben. In dieser Phase muss man die Pflanze düngen bzw. den Baum schneiden (Näheres im nächsten Kapitel) oder kann ihr weiter beim Sterben zukucken.

    Phase 5: Der Tod der Pflanze
    Nach einer gewissen Zeit ist das Ende der Pflanze gekommen.
    Sie "stirbt ab" und despawnt. Von der Pflanze ist nichts mehr übrig.

    Jede Pflanze hat ihren eigenen Timer eingebaut, der ihre jeweilige Wachstumsphase bestimmt. Natürlich gibt es auch äußere Einflüsse, die diesen Timer bestimmen.

    Klimazonen

    Es gibt Umgebungen, in denen manche Pflanzen besser wachsen als andere.
    Hier nun die Kurzübersicht über die Klimazonen.
    Ihr findet Sie bei jeder Übersichtskarte eines Gebietes unten rechts (siehe Grafik)


    Gemäßigtes Klima



    Gebiete:
    Falconry Plateau (O)
    Tigerspine Mountains (O)
    Singing Lands (O)
    Ancient Forest (O)
    Ynystere (O)
    Lokas Checkers (O)
    Golden Plains (W)
    Marianople (W)
    Two Crowns (W)
    Cross Plains (W)
    White Forest (W)
    Garangdol Plains (W)
    Lilyut Meadow (W)
    Solzreed (W)
    Gweonid Forest (W)

    Tropisches Klima



    Gebiete:
    Mahadevi (O)
    Ruins of Hariharalaya (O)
    Hell Swamp (W)
    Long Sand (W)

    Trockenes Klima



    Gebiete:
    Steppe Belt (O)
    Rainbow Fields (O)
    Sunrise Peninsula (O)

    Subarktisches Klima



    Gebiet:
    Land of Bones

    Mischklimazonen



    Gebiete:
    Nuimari (N)
    Salpimari (N)



    Gebiete:
    Seonjeokmari (N)
    Rest of the Land (N)



    Gebiete:
    Abyssal Entrance (N)
    Solar Fields (N)



    In diesem Klassiker sieht man sehr schön die Wachstumszeiten in der CBT4:


    Wachstumsphasen im Video


    Zeitgewinn durch Pflanzenpflege

    Pflanzen brauchen Liebe ... und Subst... ach ne halt, hier ist das anders :-)

    Man kann eine ganze Menge Zeit bis zur Ernte einer Pflanze gewinnen, wenn man sie richtig pflegt. Dabei ist Pflege im momentanen Status des Spiels so einfach. Mehr als Wasser brauchen Pflanzen nämlich nicht. Wasser kann man an jedem Brunnen schöpfen. Das kostet auch keine Arbeitskraft, man kann also hunderte Wassereimer mit sich herumtragen, wenn man das möchte.



    Wasser Icon



    Spieler beim Wasser schöpfen

    Sobald eine Pflanze gesetzt ist, kann und sollte man diese sofort gießen. Direkt nach dem Gießen geht die Pflanze im Moment in Wachstumsphase 1 und ein viel schnellerer Zyklus entsteht dadurch. Dadurch bleibt außerdem die Pflanze in der Verderbnisphase länger stehen, damit man sie eventuell noch retten kann. Man sollte aber beachten, dass das Gießen Arbeitskraft verbraucht. Wenn man also Zeit hat und sich die Arbeitskraft sparen möchte, kann man die Pflanzen auch so wachsen lassen.

    Womit wir auch beim nächsten Thema wären:

    Ihr wart zu lange weg und eure Pflanze sieht alles andere als gut aus. Man kann sie aber durch den Einsatz von Dünger noch retten. Damit stellt sich die Frage, ob sich das bei den günstigeren Pflanzen noch lohnen würde.



    Dünger Icon
    Preis: 50 Kupfer

    Dünger könnt ihr beim Samenhändler eurer Wahl für 50 Kupfer das Stück kaufen.
    Sobald man den Dünger per Interaktion mit der Pflanze verbraucht hat, kann man sie wieder abernten.
    Bei 50 verdorbenen Pflanzen muss man sich dann überlegt, ob sich die 25 Silber für Dünger rechnen würden.


    8. Megasamen - Produktion und Nutzen
    Spoiler

    Ein Wort vorweg: Das Wort "Megasamen" ist ein von mir verwendetes Wort, dass zum allgemeinen Sprachgebrauch der koreanischen Spieler wurde. Die richtige Übersetzung wird vermutlich anders lauten.Ein Megasamen ist nichts weiter als 10 Samen, die zu einem großen Samen gepresst werden. Dieser Vorgang wird an der Farmers Workbench vorgenommen. Mit der Herstellung von Megasamen kann der der Pflanze zugeordenete Skill gepusht werden.

    Vorteile und Nachteile von Megasamen gegenüber Einzelanbau

    + Perfekt zum Skillen des jeweiligen Berufes geeignet
    + Direktes Ernten von 10 Pflanzen
    + Sammeln von Regenwürmern (Angeln) nur mit Megasamen möglich
    + Perfekt zum Gewinn von Weizenpaketen beim Ackerbau (1:10 beim Einzelanbau, mind. 1 sicher bei Megasamen)

    o Relativ ausgeglichener Platzverbrauch

    - Hoher Arbeitskraftverbrauch im Vergleich zu Einzelanbau (10 AK : 25 AK, 20+ AK : 50 AK)
    - Längere Wachstumszeit (ca. das 4-fache einzelner Samen)
    - Wesentlich niedrigere Ausbeute rarer Pflanzenkomponenten als beim Einzelanbau



    Megasamen aus dem Ackerbau



    Megasamen aus der Pflanzenkunde



    Der gefertigte Megasamen kann nun wie eine normale Pflanze gesäht werden. Er hat laber logischerweise einen größeren Platzverbrauch (5 auf 5 Felder) als eine normale Pflanze. Man bekommt 16 Megasamen auf eine große und 4 Megasamen auf eine kleine Vogelscheuche. Je nach Wachstumszeit der Einzelpflanze verändert sich auch die Wachstumszeit des Megasamens.
    Dies beleuchten wir in den folgenden Tabellen.

    Wachstumszeiten der Megasamen aus dem Ackerbau

    Name Dauer (ideales Klima) Dauer (sonstiges Klima) Ernte-AK (Skill 0)
    Kartoffel 4h 00min* 4h 00min 25
    Gurke 4h 00min* 4h 00min 25
    Karotten 4h 00min 5h 43min 25
    Zwiebeln 4h 00min 5h 43min 25
    Knoblauch 4h 00min 5h 43min 25
    Gerste 4h 00min 5h 43min 25
    Reis 8h 00min 11h 26min 50
    Hirse 8h 00min 11h 26min 50
    Mais 8h 00min 11h 26min 50
    Weizen 8h 00min 11h 26min 50
    Hafer 8h 00min 11h 26min 50
    *Pflanze hat kein bevorzugtes Klima


    Wachstumszeiten der Megasamen aus dem Ackerbau (inklusive Bewässerung)

    Name Dauer (ideales Klima) Dauer (sonstiges Klima) Ernte-AK (Skill 0)
    Kartoffel 3h 12min 3h 12min 25
    Gurke 3h 12min 3h 12min 25
    Karotten 3h 12min 4h 34min 25
    Zwiebeln 3h 12min 4h 34min 25
    Knoblauch 3h 12min 4h 34min 25
    Gerste 3h 12min 4h 34min 25
    Reis 6h 29min 9h 08min 50
    Hirse 6h 29min 9h 08min 50
    Mais 6h 29min 9h 08min 50
    Weizen 6h 29min 9h 08min 50
    Hafer 6h 29min 9h 08min 50
    *Pflanze hat kein bevorzugtes Klima


    Wachstumszeiten der Megasamen aus der Botanik

    Name Dauer (ideales Klima) Dauer (sonstiges Klima) Ernte-AK (Skill 0)
    Klee 4h 00min* 4h 00min 25
    Azaleen 4h 00min 5h 43min 25
    Narzissen 4h 00min 5h 43min 25
    Rosen 4h 00min 5h 43min 25
    Baumwolle 4h 00min 5h 43min 25
    Lilien 8h 00min 11h 26min 50
    Seerosen 8h 00min* 8h 00min 50
    Kornblume 8h 00min 11h 26min 50
    Iris 4h 00min 5h 43min 25
    Lavendel 4h 00min 5h 43min 25
    Minze 8h 00min 11h 26min 50
    Rosmarin 8h 00min* 8h 00min 50
    Pilze 8h 00min* 8h 00min 50
    Disteln 8h 00min 11h 26min 50
    *Pflanze hat kein bevorzugtes Klima

    Wachstumszeiten der Megasamen aus der Botanik (inklusive Bewässerung)

    Name Dauer (ideales Klima) Dauer (sonstiges Klima) Ernte-AK (Skill 0)
    Klee 3h 12min* 3h 12min 25
    Azaleen 3h 12min 4h 34min 25
    Narzissen 3h 12min 4h 34min 25
    Rosen 3h 12min 4h 34min 25
    Baumwolle 3h 12min 4h 34min 25
    Lilien 6h 29min 9h 08min 50
    Seerosen 6h 24min* 6h 24min 50
    Kornblume 6h 29min 9h 08min 50
    Iris 3h 12min 4h 34min 25
    Lavendel 3h 12min 4h 34min 25
    Minze 6h 29min 9h 08min 50
    Rosmarin 6h 24min* 6h 24min 50
    Pilze 6h 24min* 6h 24min 50
    Disteln 6h 29min 9h 08min 50
    *Pflanze hat kein bevorzugtes Klima


    9. Saatgewinnung
    Spoiler

    Bei der Ernte unserer Pflanzen kann es mitunter passieren, dass wir nicht nur das fertige Produkt, sondern auch noch einen Bonus erhalten. Auf der einen Seite ist es klar, an manchen Sträuchern gibt es nur zwei Erdbeeren, an anderen vielleicht 2.
    Allerdings kann es auch passieren, dass man beim Ernten einen neuen Samen findet. Diesen kann man dann sofort wieder einpflanzen. Die Chance auf zusätzliche Saatgewinnung ist je nach Pflanze unterschiedlich, pendelt sich aber in der Regel bei etwa 2-4% ein. Man hat also die Chance, beim Abbau von 100 Kartoffelpflanzen wieder 2-4 neue Samen zu bekommen.

    Der neu gewonnene Samen hat natürlich die gleiche Qualität wie der zuvor eingesetzte. Besonders bei gewinnträchtigen Pflanzen wie der Erdbeere hofft man immer auf neue Samen zum Wiederanbau.




    Hier sieht man Erdbeerabbau in der CBT4, damals war die Erdbeere heiß begehrt.
    Warum? Schaut mal ins Video ^^

    Saatgewinnung am Beispiel Erdbeere
    Geändert von Darkspay (18.08.2013 um 20:12 Uhr)

  3. #3
    Avatar von Fido
    Registriert seit
    29.01.2012
    Beiträge
    5.290
    Bei den folgenden Grafiken Rechtsklick -> Bild anzeigen für große Ansicht!

    10. Die große Anbaustatistik Teil 1 - Ackerbau / Botanik

    Spoiler






    11. Die große Anbaustatistik Teil 2 - Bäume
    Spoiler






    12. Die große Anbaustatistik Teil 3 - Unterwasserpflanzen
    Spoiler



    13. Die große Anbaustatistik Teil 4 - Viehzucht
    Spoiler



  4. #4
    Avatar von Fido
    Registriert seit
    29.01.2012
    Beiträge
    5.290
    14. Der Traktor und andere Hilfsmittel

    Spoiler

    Mit dem Patch vom 29.02.2012 wurde der Traktor als großes Transport- und Bewässerungsfahrzeug eingeführt. Neben hohen Materialanforderungen gilt es auch, das nötige Kleingeld für das Rezept zu besitzen (10 Gold). Der Traktor besitzt einen Wassertank, mit dem man große Flächen schnell bewässern kann. Außerdem kann man im hinteren Teil Kisten lagern, mit denen man große Warenmengen transportieren kann.


    Der Traktor mit seinen Grundfunktionen

    Für den Bau eines Traktors benötigt man zunächst das Rezept, dass es auf Mirage Island für 10 Goldmünzen (Japan 70 Goldmünzen) zu kaufen gibt. Desweiteren benötigt man für einen Traktor verschiedene Teile aus dem Fachbereich Konstruktion, am meisten jedoch Erz (etwa 1000 Erz für einen Traktor), dann das bekannt Blitzholz (selten), Akhium Holz (kostspielig), Angefeuertes Holz (auf der Nordinsel lauern Diebe) und vieles mehr.

    Wenn man alles zusammen hat, wird der Traktor am Konstruktionstisch gebaut.

    Der Traktor hat 4 Funktionen:

    1. Diebstahlschutz (der Traktor kann 1,5 Minuten nicht von anderen Spielern gesteuert werden)
    2. Turbo (verbrennt Biosprit, um für 5 min. die Geschwindigkeit um 50% zu erhöhen)
    3. Die Hupe (honk honk)
    4. Wasser marsch! (Flächenbegießung mit 10 Eimern Wasser, die dortigen Pflanzen gehen sofort in den Status der Wachstumsphase 1 über)
    2. Wasser tanken (man fährt an einen Brunnen und tankt dort 10 Eimer Wasser)
    4. Absteigen

    Man kann auch noch sein Mount zum Traktor dazu beschwören, nur die anderen Großgefährte (Schiffe, Belagerungswaffen...) sind nicht möglich.


    Bau und Funktionsweise des Traktors

    <font size="1"><em>
    Traktor im Einsatz (Handelstour)

    15. Schlusswort

    Auch bei diesem Guide müssen folgende Worte sein:
    Dieser Guide basiert auf aktuellen Daten aus Korea. Zum EU-Release kann sich noch viel ändern.
    Dieser Guide wird ständig bearbeitet und es gibt noch viel zu tun, siehe To-Do Liste.

    Ich hoffe, ihr habt Freude an diesem Guide, Kommentare und Verbesserungsvorschläge sind gerne gesehen.

    Viel Spaß und Freude bei der Arbeit in eurem eigenen Archeage-Garten wünscht
    Euer Fido



  5. #5
    Avatar von Fido
    Registriert seit
    29.01.2012
    Beiträge
    5.290
    To-Do

    [Allgemein]
    Schönere Tabellen

    [Anbaustatistiken]
    AK-Einsatz hinzufügen
    Ernteertrag hinzufügen
    Feldgrößen hinzufügen

    [Traktor]
    Kuhdung und Biosprit hinzufügen

    [Tierzucht]
    Yatazucht
    Bärenzucht

  6. #6
    Avatar von Fido
    Registriert seit
    29.01.2012
    Beiträge
    5.290
    [Noch mehr Inhalt]

  7. #7
    Avatar von vibron
    Registriert seit
    24.04.2012
    Beiträge
    475
    Sehr schön gemacht, besonders schön hat mir dein Bienen Video mit dem Blitzholz vergleich gefallen *g*
    an wen du da wohl gedacht hattest

    eine Anmerkung/Verbesserung hätte ich da noch, die Liste bei den Bäumen/Pflanzen sind sehr klein, die alten konnte mann immer schön Vergrößern, kannste das bei denen vieleicht auch machen wenn das nicht zuviel Arbeit ist ?

  8. #8
    Avatar von Fido
    Registriert seit
    29.01.2012
    Beiträge
    5.290
    Zitat Zitat von vibron Beitrag anzeigen
    eine Anmerkung/Verbesserung hätte ich da noch, die Liste bei den Bäumen/Pflanzen sind sehr klein, die alten konnte mann immer schön Vergrößern, kannste das bei denen vieleicht auch machen wenn das nicht zuviel Arbeit ist ?
    Bei Gelegenheit, vibron, besoders viel Feedback habe ich bisher nicht bekommen, daher werde ich allgemein Guides erst mal nicht so hoch wie z.B. meine Videos priorisieren.
    Aber ist bereits notiert

  9. #9
    Avatar von Fido
    Registriert seit
    29.01.2012
    Beiträge
    5.290
    [UPDATE IN PROGRESS]


  10. #10
    Avatar von Taeny
    Registriert seit
    04.05.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    25
    Erstmal danke für den guide und deine Mühe. Könntest du bitte dir Bilder von den Anbaustatistiken nochmal neu hochladen? Diese funktionieren leider nicht mehr ( 404 Not Found )

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •